„Ein gutes Werk, eine verlässliche Grundlage für unseren Kreis.“

CDU, Grüne und FDP im Rhein-Erft-Kreistag unterzeichnen Koalitionsvertrag - Romina Plonsker, CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim hat als stellvertretende Parteivorsitzende daran mitgearbeitet

 

„Das ist ein gutes Werk. Es ist eine verlässliche Grundlage, auf der wir in den kommenden Jahren aufbauen können, um die Herausforderungen der Zukunft für unsere Heimat zu gestalten.“ So bewertet Romina Plonsker den Koalitionsvertrag zwischen CDU, Grünen und FDP im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises. Am Montag (02.11.) haben die Parteivorsitzenden Frank Rock (CDU), Rüdiger Warnecke (Grüne) und Ralph Bombis (FDP) sowie die Fraktionsvorsitzenden Willi Zylajew (CDU), Elmar Gillet (GRÜNE) und Christian Pohlmann (FDP) den Vertrag unterzeichnet. Als stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Rhein-Erft und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises hatte Romina Plonsker den Vertrag mit verhandelt. 
 
Der Koalitionsvertrag unterteilt sich in acht große Bereiche. Hierbei spielen insbesondere die Themen der Regionalen Entwicklung, Digitalisierung, solide Finanzen und Mobilität eine bedeutende Rolle. Vor allem im Bereich der Regionalen Entwicklung wird durch die Einrichtung eines neuen Dezernates mit qualifiziertem Personal die Gestaltung des Strukturwandels umgesetzt sowie durch den Bereich der „Klimafolgenabschätzung“ auch die Komponente des Klimawandels miteingebracht. Ebenfalls soll die Waldaufforstung im Kreis vorangetrieben werden.
 
„Wir stellen in den kommenden fünf Jahren die Weichen für eine erfolgreiche Gestaltung der regionalen Entwicklung“, sagt die CDU-Landtagsabgeordnete. „Das ist auch die Erwartung der Wählerinnen und Wähler an uns, die uns mit großer Mehrheit gewählt haben. Sie trauen der CDU zu und vertrauen uns, dass wir diesen Prozess zu einem Erfolg führen. Mit unserem Landrat Frank Rock an der Spitze sind wir dazu fest entschlossen.“

Nach oben