„Zukunftsagentur Rheinisches Revier zu einer schlagkräftigen Institution ausbauen“

Land fördert Zukunftsagentur Rheinisches Revier mit neun Millionen Euro – Zukunftsagentur-Aufsichtsratsmitglied und Landtagsabgeordnete Romina Plonsker: „Wir werden loslegen, wenn der Bundestag die Strukturhilfen beschlossen hat“

Romina Plonsker MdL bei der Berufung in den Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier im Dezember 2018 Romina Plonsker MdL bei der Berufung in den Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier im Dezember 2018

„Das Land fördert die Zukunftsagentur Rheinisches Revier mit neun Millionen Euro. Damit trägt NRW der steigenden Bedeutung der Zukunftsagentur Rechnung. Das ist gut und notwendig so.“ Das erklärt Romina Plonsker, die für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim zuständige CDU-Landtagsabgeordnete. Plonsker verweist darauf, dass die Zukunftsagentur eine neue wichtige Rolle für den operativen Strukturwandel zugewiesen bekommen habe: Die Agentur soll das im Jahr 2020 beginnende Regionalförderprogramm des Bundes für die vom Kohleausstieg betroffene Region umsetzen. In der vergangenen Woche hatte das Bundeskabinett in Berlin die Förderhilfen für die Braunkohlereviere in Deutschland in einer Größenordnung von bis zu 40 Milliarden Euro bis 2038 beschlossen. Das Land Nordrhein-Westfalen mit dem Rheinischen Revier erhält davon rund 15 Milliarden Euro.

„Für diese gewaltige Aufgabe muss die Zukunftsagentur bestens ausgestattet werden“, sagt Romina Plonsker, die auch Aufsichtsratsmitglied der Zukunftsagentur ist. „Dafür muss die personelle Ausstattung erheblich verbessert werden. Denn die Zukunftsagentur muss in Zukunft kompetent, transparent und zügig die Förderanträge für die lokalen Projekte in der Region bewerten und entscheiden. Dazu müssen wir sie zu einer hoch effizienten und schlagkräftigen Institution auszubauen.“ Die finanzielle Förderung des Landes von neun Millionen Euro komme zur rechten Zeit. Am Montag übergab Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie und Landesplanung in Düsseldorf den Zuwendungsbescheid an die Zukunftsagentur. Plonsker: „Die Förderung des Landes NRW hilft, damit wir loslegen können, wenn der Bundestag das Kohleausstiegsgesetz und die milliardenschweren Strukturhilfen für die Braunkohleregion beschlossen hat.“

Nach oben