Ehrenplakette des Landes NRW zum 575-jährigen Jubiläum der St. Katharina Schützenbruderschaft Niederaußem

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker überreichte Auszeichnung an Jubiläums-Schützenkönig Hubert Orth


Kann es für einen überzeugten Schützen etwas Schöneres geben, als Schützenkönig zu werden? Es kann, nämlich Schützenkönig in einem Jubiläumsjahr der Bruderschaft zu werden! Das Kunststück ist Hubert Orth in Bergheim-Niederaußem gelungen. Dort feierte jetzt die St. Katharina Schützenbruderschaft ihr 575-jähriges Bestehen, und die Schützenbrüder und Schützenschwestern sowie ganz Niederaußem feierten das Jubiläum und ihren Jubiläums-Schützenkönig Hubert Orth.

Mit dabei: Bergheims Bürgermeister Volker Mießeler (CDU) und Romina Plonsker. Die CDU-Landtagsabgeordnete für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim verlieh der Bruderschaft eine ganz besondere Auszeichnung: die Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen. Auf dem Festkommers am Sonntagvormittag, der nur alle 25 Jahre stattfindet, lobte sie: „Seit 575 Jahren packt Ihr an, gestaltet Euer Dorf und verbessert so das Zusammenleben in und für Niederaußem. Ihr engagiert Euch für die Jugend, unternehmt Radtouren, pflegt den Friedhof und organisiert über das Schützenfest hinaus weitere Veranstaltungen wie das tolle und überregional bekannte Fronleichnamsfest und das Patronatsfest der Heiligen Katharina.“ Jeder einzelne und jede einzelne übernehme so nach seinen Kompetenzen und Wünschen Verantwortung: in der Familie, im Alltag und auch in der dörflichen Gemeinschaft. „Das gelingt in Niederaußem vorbildlich.“

Dafür engagiere sich Hubert Orth schon seit langem und mit vollem Einsatz, hob Romina Plonsker hervor. Sie verwies auf das politische Ziel, das der langjährige CDU-Stadtrat und Ehrenbürger der Kreisstadt zu seiner Person auf der Homepage der CDU Bergheim nennt: „Für meinen Wohnort Niederaußem das Beste zu geben.“ 

Hubert Orth bedankte sich sehr für die Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung der St. Katharina Schützenbruderschaft: „Die Verleihung war ein besonderer Moment für alle Katharina-Schützen und hat unserem Jubiläumsschützenfest einen würdigen Rahmen verliehen.“

Nach oben