Positives Fazit nach einem Jahr im Landtag

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker wirbt erfolgreich bei der NRW-Landesregierung für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim


Ein positives Fazit ihres ersten Jahres als CDU-Landtagsabgeordnete zieht die Pulheimerin Romina Plonsker. „Ich hatte viele Begegnungen, viele Gespräche, viele Menschen haben sich in Bürgersprechstunden und mit Anfragen und Bitten an mich gewandt. Ich bin immer wieder aufs Neue tief beeindruckt von dem Engagement der Menschen in meiner Heimat. Es macht Freude, sich für sie einzusetzen. Wir haben in diesem einen Jahr schon viel erreicht.“

Die Wählerinnen und Wähler der Städte Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim hatten der 29-jährigen Bankkauffrau aus dem Stommelerbusch am 14. Mai des vorigen Jahres ihr Vertrauen und ihre Stimme geschenkt und sie direkt in den Düsseldorfer Landtag gewählt. Nach fünf Jahren konnte sie den Wahlkreis wieder für die CDU gewinnen. Im Düsseldorfer Landtag nahm die Koalition aus CDU und FDP unter Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) die Arbeit auf. „Nordrhein-Westfalen kommt jetzt endlich wieder voran. Der Haushalt 2018 ist der erste Landeshaushalt seit 45 Haushaltsjahren, der ohne neue Schulden beschlossen wurde“, freut sich die CDU-Landtagsabgeordnete und nennt beispielhaft noch weitere Projekte: „Die Gymnasien kehren zu G9 zurück. Wir haben ein Kita-Träger-Rettungspaket aufgelegt (Volumen für die Kindergartenjahre 2017/2018 und 2018/2019: 500 Millionen Euro), das „Bürokratiemonster Hygieneampel“ wieder abgeschafft und einen „Gigabit-Masterplan“ für den schnelleren Ausbau von Glasfasernetzen im Land auf die Schiene gesetzt.“

Aber auch für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim sei schnell einiges erreicht worden: „Die Westumgehung Sinnersdorf soll dieses Jahr noch fertiggestellt werden, wir können endlich die Sanierung der Landstraße 277 zwischen Bedburg und Elsdorf in Angriff nehmen, das Land hat das Geld dafür bereitgestellt. Weitere 1,2 Millionen Euro gibt es für den Ausbau eines attraktiven Radwegenetzes, und die Kriminalität und insbesondere der Einbruchdiebstahl sind zurück gegangen. Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim sind sicherer geworden.“

Themen wie Sicherheit und Verkehr bleiben auch in Zukunft auf der Tagesordnung der CDU-Landtagsabgeordneten. „Das ist eine ständige Herausforderung.“ Priorität hatte und hat für Romina Plonsker auch der Strukturwandel im Rheinischen Revier, als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung des Düsseldorfer Landtages, insbesondere aber als Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion im Unterausschuss Bergbausicherheit, dem so genannten Braunkohleausschuss. Plonsker: „Ich bin entschlossen, hier mit vollem Einsatz und Energie heute mitzuhelfen, die Weichen zu stellen, damit meine Heimat auch morgen wirtschaftlich erfolgreich und gleichzeitig lebens- und liebenswert bleibt.“

Nach oben