Den Strukturwandel im Rheinischen Revier anpacken und gestalten

Gemeinsamer Termin mit Kippels, Heller und Hovenjürgen in Düsseldorf

Damit Strukturwandel im Rheinischen Revier gelingen kann, traf sich Romina Plonsker MdL mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Georg Kippels, dem Elsdorfer Bürgermeister Andreas Heller und dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden des Landtages NRW Josef Hovenjürgen, um die Kernpunkte des Strukturwandels zu erörtern.

In den vergangenen Jahren wurde Strukturwandel maßgeblich von Düsseldorf geprägt. Diese Vorgehensweise trug dazu bei, dass bürokratische Hürden aufgebaut wurden und die Wirtschaft vor Ort bevormundet wurde. Damit der Strukturwandel gelingt, brauchen die Unternehmen Gestaltungsspielräume und Flexibilität, die Menschen im Rhein-Erft-Kreis möchten mitgenommen werden und es bedarf einer Optimierung und Synchronisierung der Abläufe im Revier mit dem Land, den Kommunen, den Bürgern und dem Bund.

 

„Mit der neuen schwarz-gelben Koalition im Landtag, Dr. Kippels mit seinen Kontakten in Berlin und Bürgermeister Andreas Heller vor Ort stehen dem Rhein-Erft-Kreis gute Partner, für einen Strukturwandel mit Augenmaß und Vernunft, zur Verfügung“ teilt Plonsker mit. Sie wird sich mit ihren Fachkollegen im Landtag abstimmen und sich dafür einsetzen, dass die Anliegen der Wirtschaft, der Bevölkerung und aller anderen Beteiligten in Düsseldorf Gehör finden.

Nach oben