Bildung in NRW: Wo wir stehen – Wohin wir gehen!

Romina Plonsker im Dialog mit Klaus Kaiser MdL, Politik- und Elternvertretern

Wer möchte nicht das Beste für seine Kinder? Sie sollen die besten Bildungschancen erhalten und ihre Fähigkeiten frei entfalten können. Eine gute Bildung ist unerlässliche Voraussetzung für die Zukunft unserer Gesellschaft. 

Aber die Realität in Nordrhein-Westfalen sieht nicht rosig aus: Hoher Unterrichtsausfall, zu große Klassen und ein gescheitertes Inklusionskonzept von Rot-Grün sind das Ergebnis der letzten sieben Jahre.

Als CDU werden wir der Bildung in unserem Land wieder eine höhere Priorität einräumen. Wir wollen auf jeden Einzelnen mit seinen verschiedenen Anlagen und Bega- bungen, Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnissen, seinem jeweiligen Lerntempo und Leistungsvermögen eingehen. Jede Schülerin und jeder Schüler muss den vorhande-

nen individuellen Neigungen, Interessen und Leistungen gemäß gefördert werden. Wir wollen NRW wieder zum Vorreiter und Vorbild der bundesweiten Bildungspolitik machen.

Ich freue mich, dass uns der Bildungsexperte und stellver- tretende Fraktionsvorsitzenden der NRW-CDU, Klaus Kai- ser MdL, unseren vorgeschlagenen Weg skizzieren wird.

Im Anschluss freue ich mich auf eine Diskussionsrunde mit Ihnen, Eltern- und Politikvertretern.

Nach oben